Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Vietnam

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638103

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Medizinische Versorgung in Vietnam

    erlebe-vietnam hat sich bemüht, die Korrektheit der folgenden Informationen zu gewährleisten. Um auf dem neusten Stand zu sein, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall Kontakt mit einer zuständigen Institution aufzunehmen und mit einen Tropenmediziner zu sprechen.

    Vietnam ist ein tropisches Land und daher ist das Risiko während einer Vietnam Reise zu erkranken höher als Zuhause in Europa. Das feuchtwarme Klima Vietnams ist ein guter Nährboden für Krankheitserreger die unserem westlichen Organismus fremd sind. Obwohl das Risiko, krank zu werden, nicht übertrieben werden darf und sicherlich nicht Ihrer Reiselust im Weg stehen sollte, empfehlen wir Ihnen, sich gut vorzubereiten und auch vor Ort bewusst mit den Gesundheitsrisiken umzugehen.

    Grundsätzlich ist Vietnams medizinische Versorgung gut. In den Großstädten Saigon, Da Nang und Hanoi finden Sie zahlreiche Kliniken mit internationalem Standard. Wir empfehlen Ihnen dennoch Privatkliniken aufzusuchen, die sich auf westliche Kunden spezialisiert haben. Im Internet finden Sie entsprechende Listen. Natürlich können Sie auch unsere Partneragentur vor Ort um Rat fragen. In Kliniken bezahlen Sie sofort in Bar oder mit der Kreditkarte (Visa, Master Card). Es empfiehlt sich vorab mit Ihrer Auslandskrankenversicherung zu sprechen. Gerne bieten wir Ihnen eine geeignete Versicherung für unsere Reisen direkt mit an.

    Im Folgenden erhalten Sie einige Vorsorgemaßnahmen, die Sie vor Ihrer Vietnam Reise, während der Reise sowie nach Ihrem Urlaub in Bezug auf Ihre Vietnam Gesundheit beachten sollten.

    Hautversorgung

    Nehmen Sie auch kleine Wunden in den Tropen ernst. Beobachten Sie diese und desinfizieren Sie sie mit Jod Salbe. Kleben Sie tagsüber eventuell ein Pflaster auf die Wunde.

    Schützen Sie Ihre unbedeckte Haut immer mit einer Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor. Auch in der Regenzeit ist die Sonne viel stärker als in der Heimat. Schnorcheln mit einem T-Shirt und einer kurzen Hose ist zu empfehlen. Auch wenn es bewölkt ist, sollten Sie auf ausreichend Schutz achten.

    Tragen Sie kein starkes Parfüm, Deo oder Aftershave, um stechende Mücken auf Distanz zu halten. Wenn Sie schnell Hautirritationen bekommen ist es am besten, Kleidung aus Baumwolle oder Leinen zu tragen, darin schwitzen Sie nicht so schnell.

    Kontrollieren Sie morgens und abends Ihren Körper auf Zecken, vor allem in den Kniekehlen und an der Innenseite der Oberschenkel. Sollten Sie eine finden, ziehen Sie das Tier nicht einfach heraus, sondern benutzen am besten eine Zeckenpinzette (in allen Apotheken erhältlich) oder gehen Sie vor Ort zu einem Arzt. Sollten Sie nach dem Besuch eines Waldgebiets eine kreisförmige Rötung bekommen, gehen Sie bitte sofort zu einem Arzt.

    Sonnenstich

    Vermeiden Sie einen Sonnenstich oder schlimmer sogar einen Hitzschlag, indem Sie einen Hut o.ä. und eventuell eine Sonnenbrille tragen und sich ausreichend im Schatten aufzuhalten. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer eine Flasche Wasser dabei haben, vor allem, wenn Sie in die Natur gehen und nicht schnell Trinkwasser zur Hand haben. Vermuten Sie einen Sonnenstich (bekommen Sie Schwindelgefühle oder Kopfschmerzen): Trinken Sie etwas, setzen Sie sich in den Schatten und bleiben Sie (wenn möglich) dort. Unterschätzen Sie die Kraft der Sonne nicht.

    Gesundheitsmaßnahmen vor Abreise

    Nehmen Sie vor der Vietnam Reise Kontakt mit einer medizinischen Instanz wie z.B. Ihrem Hausarzt, Apotheker bzw. dem Tropeninstitut auf. Eine Last-minute-Reise nach Vietnam ist  für einen gesunden Menschen dennoch unproblematisch. Wir empfehlen Ihnen eine Kopie Ihres Impfpasses mitzunehmen.

    WICHTIG! Wenn Sie nach Ihrer Rückkehr (und das kann u. U. Monate später sein), starkes Fieber, Magen- bzw. Darmschmerzen bekommen, die Sie nicht mit einer bestimmten Ursache in Verbindung bringen können: Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf und melden Sie, wie lange und wo Sie in Vietnam waren und was Sie dort gemacht haben. Wenn Sie viel Kontakt mit der lokalen Bevölkerung hatten, ist es vernünftig, einen Tbc-Test machen zu lassen.