Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Vietnam

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638103

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen

    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Sa Pa – Zuhause bei den H’Mong

    Trekking in der Bergregion Sa Pa

    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklsuive
    • Exklusive
    • Karte
    Erlebnisse: Natur, Aktiv, Hautnah
    Reiseart: Individuell
    Reisedauer: 5 Tage / 4 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Hanoi - Sa Pa - Hanoi
    Reisepreis: € 334 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Privates 2-tägiges Trekking in der Bergwelt von Sa Pa
    ✓ Bergvölker mit einzigartigen Trachten, Bräuchen und Traditionen
    ✓ Übernachtung bei einer lokalen Familie

    Im äußersten Norden Vietnams liegt ein unberührtes Gebiet mit grünen Landschaften und kleinen Dörfern, in denen die Bergvölker wohnen. Während dieses Bausteins machen Sie Bergwanderungen, bei welchen Sie einigermaßen sportlich und in Form sein sollten. Auf dem Hin- und Rückweg von Hanoi nach Sa Pa nehmen Sie den Nachtzug. Bei diesem Vietnam Trekking verbringen Sie eine Nacht bei einer einheimischen Familie und eine Nacht in einem Hotel in Sa Pa. Wir empfehlen Ihnen für die Wanderungen regenfeste Kleidung und festes Schuhwerk mitzunehmen.

    Übernachtung: 2 Nächte im Nachtzug, 1 Nacht im Bergdorf und 1 Nacht im schlichten Hotel in Sa Pa Komfort 1-2
    Aktivitäten: Ausflüge mit Englisch sprechendem Guide
    Transport: klimatisierter Nachtzug und klimatisierter Minibus
    Mahlzeiten: 3 x Frühstück
    • Weitere Mahlzeiten und Getränke

    • Transfer vom Bahnhof zum Hotel in Hanoi

    • Persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Souvenirs, etc.)

    Hängebrücke in Sapa

    Abenteuerliche Routen während des Trekkings

    Tag 1 und 2 Von Hanoi über Lao Cai nach Sa Pa

    Abends werden Sie von Ihrem Hotel zum Bahnhof gebracht, von wo aus Sie Ihre Vietnam Reise nach Lao Cai weiterführen. Der Ort liegt an der chinesischen Grenze und ist der offizielle Grenzübergang zwischen China und Vietnam. Während der Zugfahrt wird in Ihrem Abteil das Bett bereitet, und Sie können während des monotonen Rhythmus des Zuges schlafen (ein dünner Schlafsack sowie Ohropax sind empfehlenswert). Um etwa halb acht am nächsten Morgen kommen Sie in Lao Cai an. Von dort fahren Sie noch weitere anderthalb Stunden nach Sa Pa. Sa Pa war früher aufgrund der Höhe (1650 Meter) und den daher niedrigeren Temperaturen ein französischer Sommerort. Hier konnten die Franzosen den heiß-feuchten Sommern in Hanoi entfliehen. Auf den Märkten wird mit allen möglichen Gütern gehandelt, darunter Schmuggelware aus China und verschiedene Rauchwaren.

    Heute haben Sie ein längeres Trekking (10 bis 15 Kilometer) in der Umgebung von Sa Pa vor sich. Sie wandern ein wenig abseits der Massen, wo Sie Angehörigen verschiedener Bergstämme begegnen werden. Die Stämme tragen ihre typisch farbenfrohen Trachten und Kopfbedeckungen. Sie haben ihre ganz eigene Geschichte, Bräuche und Sprache. In den Dörfern werden Sie herzlich empfangen und oft zu einer Tasse Tee in eine der Hütten eingeladen. Jahrelang waren diese Dörfer abgeschieden vom Rest der Welt. In den letzten Jahren hat sich das vor allem durch den zunehmenden Tourismus verändert. Die am leichtesten zugänglichen Dörfer haben sich an die Touristen gewöhnt. Sie übernachten bei einer Familie Zuhause in einer einfachen aber netten Unterkunft im Dorf Ta Phin – eine Erfahrung, an die wir gerne zurückdenken.

     

    Begegnungen während Ihrer Wanderung

    Reisfelder in Sa Pa

    Tag 3 Dorf der Black H´Mong

    Am nächsten Tag heißt es Abschied nehmen von der Gastfamilie. Sie wandern weiter zu dem Dorf Ma Tra, das von den Black H´Mong bewohnt ist. Die Entfernungen bei diesem Trekking sind gut zu verkraften und natürlich werden Sie auch durch traumhafte Ausblicke für die Anstrengungen entschädigt. Die Einheimischen, die Sie unterwegs treffen, sind sehr freundlich und manchmal auch ein bisschen verlegen. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Reisterrassen und Kornfelder.

    Nach der Mittagspause in der Bergregion geht es für Sie weiter mit einer leichten Wanderung zurück nach Sa Pa. Im Anschluss haben Sie Zeit, die Bergstadt für sich selbst zu erkunden oder einfach nur auszuspannen. Haben Sie letzte Nacht nicht ganz so gut geschlafen, können Sie heute Nacht in einem authentischen Mittelklassehotel schlafen.

    Frau aus einem Bergdorf in Sapa

    Bergvölker von Sa Pa

    Tag 4 und 5 Trekking in der Umgebung von Sa Pa

    Den heutigen Vormittag haben Sie zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie nach den langen Trekkings der Vortage einfach nur entspannen? Oder möchten Sie die Berge um Sa Pa weiter erkunden? Dann wandern Sie doch zum Beispiel zum Dorf Cat Cat, in dem ebenfalls die Schwarzen H´Mong leben. Aufgrund der hauptsächlich schwarzen Kleidung haben die Schwarzen H’mong Ihren Namen erhalten. Der Farbstoff färbt stark ab und färbt vor allem die Hände schwarz ein. Die Älteren kauen Betelnuss, die in Blätter gerollte Saat der Bettelpalme. Dadurch verfärben sich die Zähne dunkelrot bis schwarz. Am Nachmittag nehmen Sie einen Bus nach Lao Cai, von wo aus Ihr Nachtzug nach Hanoi fährt.

    Am frühen Morgen kommen Sie gegen halb sechs wieder in Hanoi an. Fahren Sie im Anschluss eventuell zum Hoan Kiem See und entspannen Sie bei einem Frühstück oder einem vietnamesischen Kaffee. Gegen 13 Uhr können Sie Ihr Zimmer beziehen. Gerne planen wir Ihnen auch ein Tageszimmer ein, damit Sie nach der anstrengenden Zugfahrt sofort Ihr Zimmer beziehen können. Von hier führen Sie Ihre Vietnam Reise weiter fort.