Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt
    Fahrradtour im Phong Nha Ke Bang Nationalpark

    Aktiv im Phong Nha Ke Bang Nationalpark

    Asiens älteste Karstregion

    • Überblick
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Erlebnisse: Natur, Aktiv, Hautnah
    Reiseart: Individuell
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Das Tagesprogramm kann auch in anderer Reihenfolge stattfinden.
    Ort: Phong Nha Ke Bang Nationalpark bei Dong Hoi
    Reisepreis: € 449 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Einer der ursprünglichsten Nationalparks Vietnams
    Idyllische Karstfelsen und „paradiesische“ Höhlen
    Fahrradtour auf dem Ho Chi Minh Pfad

    Riesige Karstfelsen, kilometerlange Höhlensysteme und ein üppiger tropischer Regenwald - der Phong Nha Ke Bang Nationalpark zählt nicht umsonst zum UNESCO Weltnaturerbe. Es ist ein Paradies für all diejenigen, die sich nach dem unberührten Vietnam sehnen und die beeindruckende Natur des Landes aktiv erleben möchten.

    Während dieser kurzen Reise erkunden Sie verschiedene Höhlen, z.B. die Paradise Cave, machen eine Kayak- und mehrere Bootstouren und radeln auf einem ruhigen Abschnitt des historischen Ho Chi Minh Pfads. Sie übernachten in einem einfachen Eco-Resort, das sich direkt am Nationalpark befindet.

    Gut zu wissen: Das Tagesprogramm kann auch in anderer Reihenfolge stattfinden.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem einfachen Eco-Resort Kategorie 2
    Aktivitäten: Fahrrad- und Kajaktourtour
    Höhlenbesichtigungen
    Besuch des Vinh Moc Tunnels
    Eintritte: Paradise Cave
    Vinh Moc Tunnel
    Transport: Transfer bei Ankunft
    Transfer vom Phong Nha Nationalpark nach Hue mit Minibus
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück
    1 x Mittagsessen
    2 x Abendessen
    Sonstiges: 24-Stunden-Erreichbarkeit unserer Partneragentur vor Ort

    • weitere Mahlzeiten und Getränke

    • persönliche Ausgaben (Trinkgelder, Souvenirs etc.)

    Bootstour im Phong Nha Ke Bang Nationalpark

    Erkunden Sie die Höhlen vom Phong Nha Ke Bang Nationalpark mit dem Boot

    Tag 1 Idyllische Bootsfahrt und bunt beleuchtete Höhlen

    Transfer bei Ankunft, Bootstour und Höhlenbesuch, Übernachtung, Verpflegung: Abendessen

    Am Flughafen oder Bahnhof erwartet Sie bereits Ihr Fahrer, der Sie zum Phong Nha Ke Bang Nationalpark bringt. Der Nationalpark liegt direkt an der Grenze zu Laos und auch zum südchinesischen Meer ist es nicht weit. Die meisten Reisenden kommen allerdings wegen der weitläufigen Karstlandschaft, die sich in und um den Park erstreckt, hierher. Ihr Fahrer bringt Sie zum Son River, wo Sie in ein Boot umsteigen.

    Während das Boot leise plätschernd vorantreibt, zieht die üppig grüne Landschaft an Ihnen vorbei und Sie erhalten einen ersten Eindruck von den unglaublichen Ausmaßen des Phong Nha Ke Bang Nationalparks. Während der Bootstour besuchen Sie zwei Höhlen, die Phong Nha und die Tien Son. Die beiden Höhlen wirken zwar aufgrund der knallbunten Beleuchtung etwas kitschig, aber dank ihrer Größe und der riesigen Stalaktiten ist ein Besuch unserer Meinung nach dennoch ein ganz besonderes Erlebnis.

    Paradise Cave im Phong Nha Ke Bang Nationalpark

    Beeindruckende Paradise Cave

    Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie die einzigartige Paradise Cave, die längste trockene Höhle der Welt. Von der insgesamt 31 Kilometer langen Höhle ist nur ein Kilometer für Besucher freigegeben. Aber dieser relativ kurze Abschnitt der Paradise Cave reicht schon aus, um in den Bann der eindrucksvollen und geschmackvoll beleuchteten Höhle gezogen zu werden. Die riesigen, teils skurril geformten Stalaktiten und Stalagmiten werden Sie vielleicht auch in ehrfürchtiges Schweigen versetzen.

    Im Anschluss werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht und dort herzlich von Ihren Gastgebern willkommen geheißen. Verbringen Sie hier einen entspannten Nachmittag und beobachten Sie das Alltagsleben.Die Nacht verbringen Sie in einer weitläufigen Hotelanlage mit Pool und mitten in der Natur.

    Radeln Sie auf einem ruhigen Straßenabschnitt den Ho Chi Minh Pfad entlang

    Tag 2 Den Phong Nha Ke Bang Nationalpark per Fahrrad und Kajak erkunden

    Kajak- und Fahrradtour, Übernachtung, Verpflegung: Frühstück, Mittag- und Abendessen

    Nach Ihrem Frühstück startet der heutige, sehr aktive Tag mit einer Kajaktour auf dem Chay River. Der Fluss führt Sie vorbei an großen Erdnuss- und Maisplantagen bis zur Höhle “Dark Cave”, die erst vor kurzem für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

    Am frühen Nachmittag starten Sie Ihre Radtour entlang des berühmten Ho Chi Minh Pfads. Sie fahren auf der gut ausgebauten und wenig befahrenen Straße nicht allzu lange, bis Sie an der Nuoc Mooc Quelle ankommen, wo Sie sich bei einem Picknick stärken. Danach geht es weiter zur Hang Tam Co Höhle, die frei übersetzt “die Höhle der acht Frauen” heißt. Es wird erzählt, dass hier während des Vietnam Kriegs acht Frauen und fünf Soldaten ihr Leben ließen. Die Fahrradtour endet am Son River, wo Sie bereits ein einfaches Holzboot erwartet und zurück zu Ihrem Eco-Resort bringt.

    Weiterfahrt vom Phong Nha Ke Bang Nationalpark nach Hue

    Eine kunstvolle Brücke bei Hue

    Tag 3 Zum Vinh Moc Tunnel und weiter nach Hue

    Privattransfer, Verpflegung: Frühstück

    Nach dieser einzigartigen Erfahrung und einem letzten Frühstück bringt Sie ein Fahrer nach Hue, das Sie am Nachmittag erreichen. Unterwegs halten Sie am Vinh Moc Tunnelsystem, das während des Vietnamkriegs den vietnamesischen Partisanen als Versteck diente.

    Und wie geht’s weiter?

    Auf Ihrer weiteren Vietnam Tour  erreichen Sie Hue am Nachmittag. Erleben Sie Kaiserliche Zeiten in Hue und besichtigen Sie die imposante Imperiale Zitadelle und die berühmte Thien Mu Pagode oder erfreuen Sie sich während eines Spaziergangs an der Atmosphäre dieser charmanten Stadt.

    “Die längste Höhle der Welt besuchen Sie zwar nicht, allerdings erhaschen Sie einen vielfältigen Einblick in die Höhlensysteme des Phong Nha Ke Bang Nationalparks.”

     Reisespezialistin Christina Rambach