Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Vietnams Natur aktiv erleben

    Erleben Sie Vietnams Natur aktiv. Erkunden Sie die Bai Tu Long Bucht sowie die trockene Halong Bucht, den Phong Nha Ke Bang Nationalpark und das Mekong Delta.

    Vietnams Natur aktiv erleben
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise, teilweise mit Ausflügen in einer Kleingruppe
    Erlebnisse: Aktiv, Natur, Hautnah, Kultur, Erholung
    Reisedauer: 21 Tage / 20 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Hanoi – Ninh Binh – Hanoi – Bai Tu Long Bucht – Phong Nha Ke Bang Nationalpark – Hoi An – Saigon – Mekong Delta – Phu Quoc - Saigon
    Reisepreis: ab € 2350 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: Radelnd und paddelnd durch die trockene Halong Bucht
    Per Fahrrad und Boot durch den idyllischen Phong Nha Ke Bang Nationalpark
    Schneiderstadt Hoi An
    Per Fahrrad und Boot durch das facettenreiche Mekong Delta
    Baden und Erholung auf der Insel Phu Quoc
    Tag 1-2: Flug nach Vietnam und Ankunft in Hanoi
    Tag 3: Freizeit in Hanoi und Wasserpuppentheater mit einem Blick hinter die Kulissen
    Tag 4: Fahrt zur trockenen Halong Bucht
    Tag 5: Rad- und Rudertour bei Van Long (trockene Halong Bucht), Rückfahrt und Übernachtung in Hanoi
    Tag 6: Kreuzfahrt und Übernachtung auf einer Dschunke in der Bai Tu Long Bucht
    Tag 7: Kreuzfahrt in der Bai Tu Long Bucht und Nachtzug nach Dong Hoi
    Tag 8: Bootsfahrt und Höhlentour im Phong Nha Ke Bang Nationalpark
    Tag 9: Radtour auf dem Ho Chi Minh Pfad beim Phong Nha Ke Bang Nationalpark
    Tag 10: Weiterreise nach Hoi An und Freizeit
    Tag 11-12: Aufenthalt in Hoi An mit einem ganztägigen Kochkurs
    Tag 13-14: Inlandsflug nach Saigon, Freizeit und Übernachtungen in Saigon
    Tag 15: Fahrt ins Mekong Delta
    Tag 16: Fahrradausflug und Weiterreise nach Can Tho
    Tag 17: Schwimmender Markt und Weiterreise nach Phu Quoc
    Tag 18-19: Erholung auf Phu Quoc
    Tag 20-21: Inlandsflug nach Saigon, internationaler Rückflug und Ankunft in der Heimat
    Übernachtung: 14 Nächte in landestypischen Hotels
    1 Nacht auf einer Dschunke
    1 Übernachtung im Nachtzug
    2 Übernachtungen in gemütlichen Lodges
    Kategorie 1-3
    Aktivitäten: Wasserpuppentheater in Hanoi
    private Fahrrad- und Bootstour in Van Long nahe Ninh Binh
    Ausflug in die Bai Tu Long Bucht in einer Kleingruppe
    private Fahrrad- und Kayaktour in Dong Hoi sowie die Besichtigung der Paradise Cave
    Kochkurs in einer Kleingruppe in Hoi An
    privater Fahrradausflug und private Bootsfahrten und Besuch des schwimmenden Marktes von Cai Rang im Mekong Delta
    Eintritte: Halong Bucht
    Paradise Cave
    Transport: Flughafentransfer in Hanoi
    Transfer mit privatem Fahrer zur trockenen Halong Bucht
    Transfer von Hanoi in die Bai Tu Long Bucht und wieder nach Hanoi
    Nachtzug Hanoi - Dong Hoi
    Transfers mit privatem Fahrer im Phong Nha
    Transfer mit privatem Fahrer von Hue - Hoi An
    Transfer mit privatem Fahrer im Mekong Delta und Bootsfahrten
    Mahlzeiten: 17 x Frühstück
    4 x Mittag
    2 x Abendessen
    Sonstiges: CO2-Kompensation (mehr Informationen)
    • Internationaler Flug

    • Inlandsflüge

    • Weitere Mahlzeiten und Getränke

    • Persönliche Ausgaben (Souvenirs, Trinkgelder etc.)

    • kleinere örtliche Transfers

    • Visum Vietnam

    • Optionaler Ausflug zur Tempelanlage My Son in Hoi An € 76 p.P.

    • Deutsch sprechende Reiseleitung an Tag 4

    Hanoi Straßenszene

    Hanoi ist für seine schmalen Bauten berühmt

    Tag 1 und 2 Abflug aus Europa und Ankunft in Hanoi

    Heute landen Sie, sicherlich erschöpft, in Hanoi. Damit Sie nicht noch einen Transfer organisieren müssen, haben wir diesen für Sie bereits geregelt. Entspannen Sie sich und lassen Sie die ersten Eindrücke auf sich wirken. In Ihrem zentral gelegenen Hotel startet Ihre Vietnam Rundreise. Hier können Sie sich erst einmal ausruhen. Rund um Ihr Hotel finden Sie viele kleine Restaurants und Straßenläden. Allerlei Handelsware wird auf den Bürgersteigen der sich kreuzenden kleinen Gassen angeboten. In der Nähe finden Sie einen Markt, auf dem unter anderem Gewürze, Obst und Tiere verkauft werden.

    Mit der nur wenige Meter breiten Front ist Ihr Hotel ein typischen Beispiel für den schmalen vietnamesischen Baustil. Ihr Zimmer verfügt über ein Badezimmer, Klimaanlage, Fernseher und Kühlschrank.

    Wasserpuppen Theater in Hanoi

    Die Kunst des Wasserpuppen Theaters ist einzigartig und der Besuch einer Vorstellung sollte auf keiner Vietnam Reise fehlen

    Tag 3 Hanoi erleben

    Sie können den heutigen Tag Ihrer Vietnam Rundreise individuell gestalten. Besuchen Sie zum Besipiel das Ho Chi Minh Mausoleum (Freitags geschlossen). Nach dem Tod von Ho Chi Minh wurde für ihn, wie schon für Lenin in Moskau, ein Mausoleum erbaut. Bewundern Sie den einbalsamierten Leichnam von “Onkel Ho” in einem gläsernen Sarg und teilen Sie diesen Moment mit vielen Vietnamesen, für die der Besuch eine große Ehre ist. Der Leichnam wird in orange-rotes Licht gehüllt, um schädliche Einflüsse zu vermeiden. Neben Ausflügen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Hanois finden Sie unter unseren Hanoi Tagesausflügen auch Aktivitäten, die Sie etwas abseits der ausgetretenen Touristenpfade führen.

    Für den Abend reservieren wir Ihnen Tickets für das Wasserpuppentheater. Die Tickets werden in Ihrem Hotel hinterlegt. Das Theater liegt direkt am Hoan Kiem See und ist nur einige Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt. Das Schauspiel, bei dem die Marionetten über das Wasser tanzen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

    Mit dem Fahrrad durch die trockene Halong Bucht

    Die dramatische Landschaft der trockenen Halong Bucht mit dem Fahrrad erkunden

    Tag 4 Fahrt Richtung Ninh Binh zur trockenen Halong Bucht

    Heute fahren Sie erst am frühen Nachmittag über Ninh Binh nach Van Long. Sie können den Vormittag also ganz Ihren persönlichen Vorlieben entsprechend verbringen. Wir haben die Zeit genutzt, um uns noch das Ho Chi Minh Haus und den Literaturtempel anzusehen. Der Tempel wurde vor fast 1.000 Jahren zu Ehren von Konfuzius erbaut und nur wenige Jahre später errichtete man hier die erste Universität des Landes. Natürlich können Sie die Zeit auch nutzen, um auszuschlafen und vielleicht einen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt zu machen.

    Nach Ihrem Mittagessen in einem Restaurant oder einer leckeren Garküche, welches Sie selbst organisieren, fahren Sie weiter in das Van Long Gebiet in der trockenen Halong Bucht. Beeindruckende Karstfelsen und grüne Reisfelder bilden hier eine faszinierende Kulisse. Sie übernachten in einem einfachen Resort, das dennoch gemütlich ist.

    Mit dem Fahrrad durch die trockene Halong Bucht

    Rudern Sie durch die trockene Halong Bucht bei Ninh Binh

    Tag 5 Mit Rad und Boot vorbei an Karstfelsen und Reisfeldern

    Um die Touristenströme zu meiden, die über den Tag verteilt die trockene Halong Bucht besuchen, unternehmen Sie Ihren Ausflug bereits in den frühen Morgenstunden. Bei einer Fahrradtour fahren Sie vorbei an steilen Karstfelsen und Reisfeldern und können dabei den Bauern bei ihrer Arbeit zusehen. Anschließend erkunden Sie mit Ihrem Ruderer eine Region, die kaum von anderen Reisenden besucht wird. Unterwegs begegnen Sie Fischern, die hüfttief im Wasser stehen und ihre Arbeit verrichten. Nach etwa eineinhalb Stunden sind Sie zurück am Ausgangspunkt und besichtigen nun noch zwei von König Hoa Lu und Le im 11. Jahrhundert errichtete Tempel.

    Genießen Sie die Landschaft bei einem Mittagessen (nicht enthalten), bevor es zurück nach Hanoi geht. Dieser Transfer kann, je nach Auslastung, in einer kleinen Gruppe stattfinden. Sie schlafen eine weitere Nacht in Hanoi.

    Dschunke in der Halong Bay

    Traditionelle Dschunke

    Tag 6 Leinen los in der Bai Tu Long Bucht

    Morgens starten Sie früh mit einem Minibus in Richtung Hon Gai, eine Fahrt von circa vier Stunden. Das erste Stück der Reise führt Sie durch Hanoi, das schon seit Stunden wach ist. Überall sehen Sie Mopeds, die mit den unterschiedlichsten Dingen beladen sind: Säcken voll Reis, Pfannen, Autoreifen oder sogar lebenden Schweinen. Sie reisen ostwärts und erreichen nach ein paar Stunden die malerische Landschaft von Bai Tu Long. Die Bai Tu Long Bay ist unser Tipp für alle, die eine ruhigere Alternative zur Halong Bucht suchen.

    Bizarre felsenartige Inseln ragen aus dem klaren Wasser dieser wunderschönen Bucht. Einige sind komplett bewaldet, andere sind nur Felsen und ein paar Inseln haben sogar einen Sandstrand. Jahrhundertelange Erosion hat den Felseninseln der Bucht ihr außergewöhnliches Aussehen verliehen. Während Sie Ihr Mittagessen auf der traditionellen Dschunke genießen, sehen Sie die verschiedensten Inseln und können eine Tour mit dem Kajak machen oder auch schwimmen.

    Das Tagesprogramm kann sich je nach Wetter und Wasserstand ändern.

    Reisende auf einer Dschunke

    Schöne Aussichten in der Bai Tu Long Bucht genießen

    Tag 7 Durch die Bai Tu Long Bucht zurück zum Festland und Nachtzug nach Dong Hoi

    Während des Frühstücks geht Ihre Reise vorbei an weiteren Inseln, mystischen Felsformationen und Höhlen. Machen Sie noch ein paar Fotos von diesem wunderschönen Panorama. Bei einem Lunch haben Sie Gelegenheit, noch einen letzten Blick über die Bai Tu Long Bucht schweifen zu lassen, bevor Ihre Fahrt zurück zum Hafen geht.

    Gegen 12:00 Uhr geht die Fahrt von dort aus zurück nach Hanoi. Sie haben noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor Sie sich selbst ein Taxi oder Xeom (Motorrad-Taxi) zum Bahnhof von Hanoi nehmen. Von hier aus fahren Sie mit dem Nachtzug weiter zur imposanten Karstlandschaft von Dong Hoi.

    Mit dem Boot durch Phong Na Ke Bang

    Auf dem Son River gibt es links und rechts viel zu sehen

    Tag 8 Idyllische Bootsfahrt und bunt beleuchtete Höhlen

    In Dong Hoi am Bahnhof werden Sie schon von einem Fahrer erwartet, der Sie zum Son River bringt. Hier steigen Sie in ein Boot um und treiben vorbei an der üppigen grünen Landschaft und bekommen so einen ersten Eindruck des Phong Nha Ke Bang Nationalparks. Sie besuchen die Phong Nha und die Tien Son Höhle.

    Sie übernachten in einer idyllisch gelegenen Bungalowanlage mit Pool. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Verbringen Sie etwas Zeit mit Ihrer Familie im Homestay, helfen Sie den Bauern bei der täglichen Arbeit oder lernen Sie bei einem Spaziergang die Umgebung und die Einheimischen besser kennen.

    Abwechslungsreiche Landschaften entlang des Ho Chi Minh Pfads

    Der Ho Chi Minh Pfad ist eigentlich ein Netz aus Straßen und Wegen

    Tag 9 Radeln entlang des Ho Chi Minh Pfads

    Mit einer Kajaktour auf dem Chay River startet Ihr Tag direkt nach dem Frühstück. Vorbei an Erdnuss- und Maisplantagen führt Sie der Fluss bis zu “Dark Cave”, welche erst vor kurzem für die Öffentlichkeit zugängig gemacht wurde. Als nächstes besuchen Sie die berühmte Paradise Cave, deren riesige, teils skurril geformte Stalaktiten und Stalagmiten wie aus einer anderen Welt wirken.

    Auf einer gut ausgebauten und wenig befahrenen Straße machen Sie am frühen Nachmittag eine Fahrradtour entlang des berühmten Ho Chi Minh Pfads. Sie fahren nicht allzu lange bis zur Nuoc Mooc Quelle, wo Sie sich bei einem Picknick stärken. Genießen Sie während des gemütlichen Picknicks die Aussicht auf die Berge und eine tiefblaue Quelle, in der Sie anschließend ein erfrischendes Bad nehmen können. Weiter geht es zur Hang Tam Co, die Höhle der acht Frauen, bevor Ihr Ausflug am Son River endet. Hier wartet bereits ein einfaches Holzboot auf Sie.

    Händlerin vor ihrem Laden

    Bunte Szenen in der Altstadt Hoi Ans

    Tag 10 Weiter Richtung Hoi An

    Heute stehen Sie früh auf. Nach einem einfachen Frühstück in der ländlichen Idylle bringt Sie Ihr Fahrer zum Bahnhof, von wo aus Sie nach Danang fahren. Am besten nehmen Sie in Danang ein Taxi für die circa 45 minütige Fahrt nach Hoi An.

    Seit 1999 gehört Hoi An zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist bei Touristen sehr beliebt. Durch die kleinen Gassen und einfachen Cafes, sowie durch zahlreiche Schneidereien bewahrt die Stadt sich Ihren Charme. Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Leihen Sie sich zum Beispiel ein Fahrrad und radeln Sie an Reisfeldern entlang zu einem weitläufigen Sandstrand. Die Nacht verbringen Sie in einem gemütlichen Hotel in Altstadtnähe.

    Tag 11 Traditionell vietnamesische Küche kennenlernen

    Hoi An Ausflüge: Kochkurs

    Kochkurs

    Am nächsten Tag nehmen Sie an einem ganztägigen Kochkurs teil. Der Kochkurs startet mit einem Besuch des lokalen Marktes. Zusammen mit Ihrem Chefkoch kaufen Sie alles nötige frisch ein, was Sie für Ihre Gerichte benötigen. Nachdem Sie das Kräuterdorf Tra Que gesehen haben, wo Sie einen authentischen Blick in die Lebensweise der Bewohner bekommen, werden Sie zur Kochschule gebracht. Riechen, fühlen und schmecken Sie. Nach einem Blick in den Kräutergarten bereitet Ihr Chefkoch ein Gericht vor und erklärt die Zubereitung Schritt für Schritt. Selbstverständlich dürfen Sie auch alles nach der Zubereitung essen!

    Am Nachmittag werden Sie von der Kochschule mit dem Boot zurück zur Altstadt gebracht. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. schlendert Sie durch die gemütlichen Gassen und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre der Stadt.

    Beschauliche Häuser in Hoi Ans Altstadt

    Häuser mit den für Hoi An typsichen Lampions

    Tag 12 Hoi An, ein UNESCO Weltkulturerbe

    Durch die vielen kleinen Restaurants und Cafes und den zahlreichen Schneidereien, sowie dem weitläufigen Strand ist Hoi An für die meisten Reisenden einer der Höhepunkte. Für etwa fünf Euro erhalten Sie in der Altstadt ein Ticket, welches Ihnen Zugang zu verschiedenen Bauten in Hoi An gewährt. Besuchen Sie zum Beispiel die berühmte Japanische Brücke, alte Handelshäuser und Museen. Schlendern Sie durch die ruhigen Gassen der Innenstadt, in der ein Fahrverbot herrscht, und lassen Sie die von Lampions beleuchteten Straßen auf sich wirken.

    Erkunden Sie die Altstadt am besten ganz entspannt von der Rikscha aus oder mieten Sie sich ein Fahrrad. Besuchen Sie den großen Markt oder fahren Sie an den Reisfeldern entlang zum Strand. Genießen Sie die Ruhe und relaxen Sie mit einem erfrischenden Getränk auf Ihrem Liegestuhl. Nach Sonnenuntergang kommen viele Vietnamesen mit ihren Familien zum Strand, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag abzukühlen.

    In und um Hoi An können wir Ihnen diverse optionale Ausflüge anbieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Besichtigung des Cham Erbes My Son?

    Bunte Häuserfronten in Saigon

    Saigon, die wachsende Metropole des Südens

    Tag 13 und 14 Aufenthalt in Saigon

    Für den Tag 13 steht ein Inlandsflug nach Saigon an. Einen Transfer zum Flughafen in Danang und vom Flughafen in Saigon zum Hotel organisieren Sie in Eigenregie. Ihr Stadthotel liegt sehr zentral in der Nähe vieler kleiner Restaurants und Läden. Auch die De Tham-Street, die Backpackerstraße, ist gleich um die Ecke.

    Der Rest des Tages und den folgenden Tag haben Sie Zeit, Saigon auf eigene Faust zu erkunden. Verbringen Sie den Tag in einem gemütlichen Cafe oder lassen Sie bei einem Spaziergang durch die Straßen einfach die Atmosphäre auf sich wirken. Besichtigen Sie ein paar Sehenswürdigkeiten der Stadt oder besuchen Sie den Ben Thanh Markt. Souvenirs gibt es von Gewürzen über Taschen und Schuhen bis hin zu kunstvollen Karten in großer Fülle zu finden.

    Fotoshooting im Mekong Delta

    Rudertour im Mekong Delta

    Tag 15 Fahrt ins Mekong Delta

    Nach dem Trubel in Saigon wird es jetzt Zeit für mehr Ruhe und Natur. Nach dem Frühstück werden Sie von einem Fahrer abgeholt und fahren in etwa zwei Stunden nach Cai Be, ins Herz des Mekong Deltas. Dort steigen Sie um ein Boot. Während der Bootsfahrt werden Sie viele Einheimische bei ihrer täglichen Arbeit beobachten können. Auf einer kleinen Insel legen Sie einen Stopp ein und stärken sich bei einer Tasse Tee und frischen Früchten. Tauschen Sie sich mit den Einheimischen aus und besichtigen Sie eine kleine Fabrik, die bekannt für ihre sagenhaften Kokosnuss-Bonbons sind.

    Im Anschluss fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft. Sie verbringen die kommende Nacht in einer gemütlichen Lodge mitten im Mekong Delta, die nur per Boot erreichbar ist. Genießen Sie dort ein leckeres Mittagessen und gestalten Sie mit Ihrem Guide den restlichen Tag. Sie können entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Insel erkunden.

    Fahrradtour vorbei an Obstplantagen

    Mit dem Fahrrad das Mekong Delta entdecken

    Tag 16 Vietnam Rundreise – individuell mit dem Fahrrad unterwegs

    Am nächsten Tag geht es nach dem Frühstück direkt weiter. Sie werden an Ihrer Lodge abgeholt und mit dem Boot nach Vinh Long gefahren. Bei einer Fahrradtour durch die Reisfelder und Gemüsegärten entdecken Sie sagenhafte Landschaften und begegnen freundlichen Menschen auf den Straßen.

    Nach dieser Tour werden Sie nach Can Tho gebracht, wo Sie die zweite Nacht verbringen. Dort übernachten Sie ebenfalls in einer idyllischen und gemütlichen Lodge. Diese Umgebung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den Einheimischen zu unterhalten und über Ihre Kultur auszutauschen. Probieren Sie bei einem Besuch einer lokalen Familie  einen exotischen Bananenkuchen und erfahren von Ihnen mehr über die Kulinarik der Region. Am Abend machen Sie sich auf zu Ihrer Unterkunft, wo bereits ein landestypisches Abendessen auf Sie wartet.

    Transport über den Mekong

    Schwimmender Obststand im Mekong Delta

    Tag 17 Schwimmende Märkte und Weiterreise zur Insel Phu Quoc

    Bevor Sie das Mekong Delta verlassen, darf natürlich ein Besuch der schwimmenden Märkte nicht fehlen. Damit Sie diese live miterleben können, geht es für Sie bereits schon vor dem Frühstück los. Dieses beeindruckende Ereignis sollten Sie nicht verpassen: Unzählige Boote mit buntem Obst und Gemüse, Kleidung und vielem mehr. Testen Sie Ihr eigenes Geschick beim Handeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einer frischen Ananas? Nach einem Frühstück in einem lokalen Restaurant heißt es Abschied nehmen.

    Ein Fahrer bringt Sie nach Rach Gia, von wo Sie die Fähre nach Phu Quoc nehmen. Die Überfahrt dauert etwa zwei Stunden. Auf Phu Quoc angekommen, wartet bereits ein Fahrer auf Sie, der Sie zu Ihrem Strandresort bringt.

    Tag 18 und 19 Inselabenteuer auf Phu Quoc
    Entspannt oder aktiv auf der Insel Phu Quoc

    Sie wohnen die nächsten Tage in einem Resort an der Westseite der tropischen Insel Phu Quoc, die von traumhaften weitläufigen Stränden geprägt ist. Ihre charmante Unterkunft hat eine angenehme Kombination aus Komfort und landestypischer Individualität.

    Die Zeit verbringen Sie ganz nach Lust und Laune. Entspannen Sie am goldenen Sandstrand und erfrischen Sie sich im hoteleigenen Pool oder im Meer.

    Phu Quoc ist die größte Insel Vietnams und aufgrund ihrer bunten und einzigartigen Unterwasserwelt bei Urlaubern beliebt. Je nachdem, wie aktiv Sie sein möchten und wie das Wetter ist, können Sie vor Ort zum Beispiel einen Ausflug durch die Inselwelt “An Thoi Inseln” vor der Südküste Phu Quocs unternehmen.

    Flugzeug der Vietnam Airlines

    Schon wieder zurück in die Heimat …

    Tag 20 bis 21 Rückreise über Saigon nach Hause

    Heute heißt es Abschied nehmen von Phu Quoc und Vietnam. Sie fliegen im Laufe des Tages von Phu Quoc nach Saigon und steigen dort am Abend in den Flieger zurück nach Europa, wo Sie an Tag 21 landen.

    Gut zu wissen: Möchten Sie Ihren Aufenthalt auf Phu Quoc oder an einem anderen Ort während dieser Vietnamreise verlängern? Kein Problem. Geben Sie uns einfach Bescheid und wir planen das entsprechend ein.

    “Bei dieser Rundreise lässt sich ein zusätzlicher Aufenthalt in Hue sehr gut einplanen. Sprechen Sie uns gerne einfach an.”

    Tessa ten Brinke